Übersicht - Kurzinfo Eider (Obere Eider)

Letzte Änderung: 24. März 2016

Geographische Lage

Das Quellgebiet der Oberen Eider liegt in Schleswig-Holstein etwa mittig zwischen Neumünster und Kiel. Ihre 
Mündung findet sie am Nord - Ostseekanal zwischen Kiel und Rendsburg.

Befahrungsregelungen

  1. Der Bothkamper See, aus dem die Eider entspringt, ist Privatbesitz und darf nicht ohne Genehmigung befahren werden.
  2. Schulensee nur durchfahren und links halten, der rechte Seeteil ist Naturschutzgebiet.
  3. Der Westensee ist Privatbesitz. Er darf nur auf kürzestem Wege zwischen Hohenhude und Brandsbek/Felde laut Landeswassergesetz befahren werden. Eine Boots-Tageskarte für die Befahrung des gesamten Sees gibt es unter 04305-704 (Anrufbeantworter, man ruft zurück).  
  4. Zum östlichen Ufer muß man mindestens 50 m Abstand halten, da der Wald wegen eines Seeadlerhorstes gesperrt ist. 
  5. Des weiteren paddeln wir auf dem Westensee und die ersten 500 Meter Eiderverlauf aus dem See heraus in Richtung Brandsbek im Naturschutzgebiet Nördlicher Westensee und Ahrensee. Die Ufer dürfen innerhalb dieses Bereichs nicht betreten werden. Das betrifft auch die beiden ehemals beliebten Pausenplätze direkt am Ausgang der Eider aus dem Westensee. Hier finden Sie die genau Lage auf der Karte des Bundesamts für Naturschutz BfN.
  6. Der Flemhuder See, der etwas abseits der Eider (Eider-Ring-Kanal) liegt, darf nicht befahren werden, da er für Schwimmbagger reserviert ist. Lediglich die letzten 100 Meter hinter der Betonnung in Richtung NOK dürfen befahren werden.
  7. Der Nord-Ostsee-Kanal darf nur mit kostenpflichtiger Genehmigung befahren werden, die Gebühr von 6,- Eur für muskelbetriebene Boote ist an den Schleusen zu entrichten. Auskunft erteilt das Wasser- und Schiffahrtsamt Kiel-Holtenau, tel. 0431 - 36030

Städte & Gemeinden

Ihre Kanureise auf der Eider kann Sie an folgenden Orten und Städten vorbei führen:

Bissee · Bordesholm · Reesdorf · Schmalstede · Blumental · Flintbek · Molfsee · Kiel · Mielkendorf · Hohenhude · Westensee · Felde-Brandsbek · Achterwehr · Flemhude  ·  Quarnbek·

Befahrbare Flusslänge

Ab Schmalstede / Reesdorf bis Strohbrück stehen uns ca 33 Kilometer Obere Eider zur Verfügung. Bei guten Wasserständen ist die Obere Eider bereits ab Brügge (offizielle Kanueinsetzstelle) zu befahren. Das wären 2,5 zusätzliche Kilometer.

Strömung / Gefälle

Je nach Jahreszeit und Regenanfall finden wir mäßige bis flotte Strömung vor. Wenig Strömung hat die Obere Eider ab Westensee-Ausfahrt Richtung Strohbrück.

Bei Schmalstede wurden Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt, so dass das Wasser hier nicht mehr so schnell weglaufen kann. Gute Bootsbeherrschung ist hier erforderlich, um die künstlichen Einbauten umfahren zu können.

Windanfälligkeit

Die Obere Eider fließt weitgehend geschützt. Eine Ausnahme bildet  der Westensee: hier gibt es  teilweise kräftige Wellenbildung bei westlichen und südlichen Winden.

Verkrautung

Die Obere Eider ist zeitweilig mäßig verkrautet. Ab dem Ende des Sommers  wird von Flintbek an gekrautet: wir treffen dann 3 bis 4 Krautsperrbalken.

Uferbeschaffenheit und Umgebung

An den Ufern der Oberen Eider herrschen Wiesen vor. Bisweilen ist es auch sumpfig, manchmal gibt es sogar Bruchwald. Über weite Strecken fließt die Eider durch ein schönes Tal.

Wehre / Schleusen / Wasserhaltung

Es gibt zwei Wehre:

- das Wehr Hammer ist im Spätsommer 2010 zu einer etwa 90 Meter langen Sohlgleite umgebaut worden. Die neue Umtragestrecke beträgt etwa 100 Meter.

- an der Steinfurter Mühle muss umgetragen werden

(Das Aalwehr an der Hambuerger Chaussee wurde 2014 abgebaut. Man kann also aus dem Schulensee umgehindert bis zur Sohlgleite Hammer paddeln).

Bootswagen

Bootswagen sind erforderlich bei Gepäckfahrten, da beide Umtragestrecken etwa 100 Meter betragen. 

WWR

Bisher ist der einzige Wasserwanderrastplatz der Naturcampingplatz am Westensee in Wrohe, ausreichende Rastmöglichkeiten sind in vertretbaren Abständen vorhanden außer am Westensee, wenn man nur durchpaddelt und nicht nach Wrohe fährt. 

In Kiel-Hammer paddeln wir direkt am Freibad vorbei, dort gäbe es Duschen.

Einkaufsmöglichkeiten

Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Flintbek sowie, eingeschränkt, in Felde.

Befahrungshäufigkeit

Die Obere Eider wird auf ihrem ersten Abschnitt wenig befahren. Aber der Eider-Ring-Kanal und der Abschnitt vom Westensee bis  Achterwehr werden an warmen Wochenenden stark befahren und teilweise sogar übernutzt.

Motorboote

Es gibt auf der Oberen Eider keinen Motorbootsverkehr. Der Eider-Ring-Kanal darf mit Motor befahren werden, man trifft aber lediglich ganz selten einmal ein Angelboot. 

Umgebungslärm

Mäßiger Umgebungslärm, teilweise still. Bei westlichen Winden gibt es bei Achterwehr Lärmbelästigungen durch die Autobahn.

Schwierigkeitsgrad

Ab Reesdorf bis unterhalb von Flintbeks haben wir auf der Oberen Eider mit Kleinfluss-typischen Hindernissen zu tun.  Bei stärkeren Winden ist auf dem Westensee Vorsicht geboten und Erfahrung gefragt! 

Das Umtragen mit Gepäck ist teilweise recht mühsam, vor allem an der Steinfurter Mühle. Von der Ausfahrt des Westensees bis Ende des Eider-Ring-Kanals bei Strohbrück ist die Eider familientauglich.

Nebenflüsse / Anschlußgewässer

In den Nord-Ostsee-Kanal bei der Alten Schleuse Strohbrück (nur mit umtragen).

In das letzte Ende des Flemhuder Sees mit umtragen.

Ausgiebige Befahrung des Westensees nur mit Marke möglich (Erwerb siehe unter "Befahrungregelungen")

Gewässerkarten zur unterstützung Ihrer Planung und für unterwegs